Waschzentralen

besitzen unsere Häuser am Rodenhof, am Eschberg und das Haus Sonnenhügel. Sie sind mit Münzwaschgeräten und meist auch mit Münztrocknern des Fabrikats Miele ausgestattet. Die erforderlichen Wertmarken zum Betrieb der Geräte erhalten Sie beim zuständigen Hausmeister. Er erklärt Ihnen auch die Handhabung der Geräte. Feste Waschzeiten sind in keinem Haus eingeteilt. Die Kapazität der Geräte ist groß genug, daß Sie im Normalfall ohne große Wartezeiten zum Zug kommen können. Die Geräte können auch abends bis 22 Uhr benutzt werden.

Damit es keinen Ärger bei der Benutzung der Wasch­zentralen gibt, beachten Sie bitte zwei Grundregeln:

  • Entleeren Sie die Geräte unmittelbar nach Beendigung des Wasch- oder Trockenvorgangs, damit sie zur Benutzung durch andere frei werden.
  • Hinterlassen Sie die Waschzentrale und die Geräte so, wie Sie selbst sie auch vorzufinden wĂĽnschen.

Der zuständige Hausmeister ist vertraglich verpflichtet, in größeren zeitlichen Abständen eine Reinigung der Waschzentrale vorzunehmen. Natürlich kann er aber nicht ständig darüber wachen, daß alle Benutzer die gebotene Ordnung und Sauberkeit beachten.


Diese Seite ist Teil unseres Informationsbriefs Einzug fĂĽr neue Mieter: zur InhaltsĂĽbersicht

Auf Wohnungssuche? Unsere aktuellen Wohnungsangebote